Main menu
29.5.2014

Spritzgießen

Polmer setzt stetig auf technologische Entwicklungen. Wir investieren in modernste Maschinen und Herstellungstechnologien. Unser Hauptverfahren in der Kunststoffverarbeitung ist das Spritzgießen. Das ist eine gängige und hilfreiche Methode bei der Fertigung von ganzen Kunststoffelementen und der Dekoration von einzelnen Details.

Wir verfügen über 22 Spritzgussmaschinen mit Schließkräften von 200 bis 750 Tonnen, was uns die unterschiedliche Herstellung, in Hinsicht von Größe und Quadratmetergewicht, ermöglicht.

Wir verarbeiten verschiedene Kunststoffe:

Spritzgießen – was ist das eigentlich?

In diesem Vorgang rieselt der thermoplastische Kunststoff in Form eines Granulats in die Gänge der rotierenden Schnecke ein, wird aufgeschmolzen und komprimiert. Danach beginnt der Vorgang der Einspritzphase. Die Schmelze wird in den formgebenden Hohlraum gedrückt, wo sie erstarrt und danach herausgestoßen wird, so entsteht das Pressteil. Dank der gut entworfenen Formen und dem richtigen Einstellen der Parameter, läuft der Vorgang völlig automatisch.

Was ist für Spritzgießen charakteristisch?

Dieser flexible Vorgang verläuft zyklisch, ist völlig automatisiert und effektiv. Hier kann man die vollen, komplizierten, vielfarbigen Formteile mit einer Wechseldichte und Kunststoff-Metall-Verbundteile mit einem Gewicht von 10-2 Gramm bis 105 Gramm fertigen. Dabei entstehen bei der Herstellung wenige Abfallprodukte.

Wie sieht die Einspritzphase aus?

Sowohl für Kolbenspritzgießmaschinen als auch für Spritzgießmaschinen mit Schnecke verläuft dieser Vorgang ähnlich.

  1. Einschließen der Formhälften mittels der Schließeinheit
  2. Einspritzzylinder wird zur Form herangeschoben, so dass sich die Zylinderdüse mit der Einspritzbuchse der Form berührt.
  3. Das plastifizierte Material wird durch axialen Vorschub der Schnecke in das Werkzeug eingespritzt.
  4. Spritzeinheit hält den Druck aufrecht, um den Materialverlust auszugleichen.
  5. Schnecke oder Kolben rotieren rückwärts, damit beginnt bereits der Plastifizier- und Dosiervorgang für das nächste Formteil und das Abkühlen.
  6. Öffnen des Werkzeugs und Auswerfen des Formteils.

EINE NEUIGKEIT

Spritzgießmaschinen gibt es in unterschiedlichsten Größen. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Schließkraft. Dieses Symbol bezeichnet den Hersteller (AAA) und die Schließkraft, also 650 Tonnen.Häufig gibt man auch ein Hubvolumen an.

Comments are closed.

Schauen Sie sich unsere Technologien in der Herstellung und Dekoration von Kunststoffelementen an

Certyfikat TuvCertyfikat Tuv

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress